Die Sektion Neustadt ist Mitglied bei stadtmobil Rhein-Neckar, der lokalen Carsharing-Initiative (www.rhein-neckar.stadtmobil.de). Damit hat jedes Mitglied die Möglichkeit, für Sektionsveranstaltungen ein Fahrzeug zu mieten.

 

Was hat die Sektion dazu veranlasst?

Der DAV empfiehlt seinen Mitgliedern die umweltfreundliche Anreise mit Bus und Bahn. Für uns ist dies wegen des höheren zeitlichen und finanziellen Aufwands oft schwierig. In der Regel fahren wir bisher in Fahrgemeinschaften mit privaten PKW. Dies hat für denjenigen, der sein Fahrzeug zur Verfügung stellt, gravierende Nachteile:

  • Im Falle eines Unfalls oder Schadens trägt der Besitzer des PKW die Kosten, die nicht durch eine Versicherung getragen werden (Selbstbehalt, Herabstufung in der Haftpflicht o.ä.).
  • Meist werden nur die reinen Benzinkosten umgelegt, Abnutzung und allgemeine Kosten gehen zu Lasten des Fahrers, der meist auch noch große Teile der Strecke selbst fährt und für den der Erholungseffekt der Tour entsprechend geringer ist.

 Welche Vorteile hat Carsharing?

  • Das persönliche Risiko Einzelner wird minimiert.
  • Das Fahrzeug ist Vollkasko versichert, der Verein deckt auch den Selbstbehalt von 150 € ab, sofern keine grobe Fahrlässigkeit vorliegt.
  • Jeder Teilnehmer kann das Auto fahren, alle Mitfahrer sind gleichberechtigt.
  • Es gibt verschiedene Fahrzeuge entsprechend der Teilnehmerzahl.
  • Der Mietpreis enthält alle Kosten, auch Benzin. Er kann online selbst kalkuliert werden.

Welche Fahrzeuge gibt es und wo stehen sie?

  • In NW stehen 2 Ford Focus (Kombi, Tarifklasse C) und mehrere Kleinwagen (Tarifklasse A).
  • In Mannheim steht ein 9-Sitzer (Tarifklasse E).
  • Falls die Neustadter Fahrzeuge schon gebucht sind, stehen weitere PKW in MA, LD und KA.

Wie funktioniert das Mieten?

Interessierte wenden sich (frühzeitig!) an Renate Seidler info(at)dav-neustadt.de und füllen eine Nutzungsvereinbarung mit dem DAV aus. Bitte unbedingt zuerst die Anleitung lesen!

Wir freuen uns über eine rege Nutzung des Angebots!

Übrigens: Tourenführer sollen bei den Teilnehmern kostenfreie Mitfahrgelegenheit erhalten.